|

º Projekte 2016 (2017)

Autorenbegegnungen
Der Verband fungierte nach wie vor als kompetenter Ansprechpartner im Bereich Kinder und Jugendliteratur und unterstützte Kultur- und Bildungsträger vielerorts im Land bei Aktivitäten zur Literaturvermittlung und Leseförderung. (Entsprechende Anträge und Anfragen gingen fortlaufend bei ihm ein.)
Insgesamt 36 Autorenbegegnungen hat es gegeben – neben Lesungen mit Gesprächen auch Schreib- und Illustrationswerkstätten sowie Adaptionen von Literatur in andere Künste bzw. Medien.
Gemeinsam mit der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken bot der Verein auch wieder eine Fortbildung zum Literaturgebiet für Bibliothekar/innen an.
Förderer: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Literaturstunden mit Profis
Der programmatischen Titel folgend, ging es um Literaturstunden, bei denen Literaten gleichsam in ihre Schreibstuben und Kunstwerkstätten gucken lassen und dabei Insiderwissen und -erfahrungen weiterreichen. Solche Stunden mach(t)en Teilnehmenden Lust auf Bücher und beförder(te)n ihr Verständnis für WortKunstWerke, weck(t)en bei ihnen nicht selten auch das Bedürfnis selber schöpferisch tätig zu werden.
In Kooperation mit Schulen und Bibliotheken, Kitas und Partnervereinen haben im Verlauf des Jahres landesweit 63 solcher “Literaturstunden” stattgefunden.
Förderer: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Bücherpicknick am 28. Mai 2016 im Volkspark Potsdam
Das inzwischen schon 6. kleine, feine Kinderliteraturfestival hatte die Örtlichkeit geändert und erwartete seine Gäste nun rund um den “Grünen Wagen” im Volksparkteil Remisenpark. Hier bot es Kindern und Familien vom frühen Nachmittag an bis in den Abend hinein erneut ein abwechslungsreiches und genussvolles Literatur-Programm. Mitwirkende waren diesmal u. a. das Knall-Theater aus Leipzig, Frauke Angel aus Dresden sowie Anja Tuckermann, Yayo Kawamura und – am Lagerfeuer – Kai Lüftner aus Berlin. Die Stadt- und Landesbibliothek und die Stiftungsbuchhandlung Potsdam als Partner unterbreiteten wieder passende Mitmach- und Kaufofferten.
Förderer: Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Kultur und Museum

Heimat in der Fremde?!
An dem Projekt des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise beteiligte sich der Brandenburger Landesverband mit zwei Modulen. Beim ersten fand in Kooperation mit dem Institut für Germanistik der Universität Potsdam eine Lesung und eine Schreibwerkstatt mit Sudabeh Mohafez (Chamisso”-Förderpreis) statt; teilgenommen haben Studierende und Schüler/innen eines Potsdamer Gymnasiums. Das zweite Modul beinhaltete drei Autorenbegegnungen, in die auch Flüchtlingskinder eingebunden waren.

Brandenburger Bücherkinder<
Literatur- und Kunstpädagog/innen in Brandenburg a. d. Havel, Cottbus, Frankfurt (Oder) und Teltow arbeiteten ein drittes Jahr mit Kindergruppen daran, eigene Texte zu schreiben und zu illustrieren. Bis zum Herbst lagen vier neue Bücher vor, darunter eine Hommage an Werner Klemke.
Für das Projekt der Fachgruppe Literatur im Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V. fungierte der FBK verwaltungstechnisch als Träger.
Förderer: VdMK Brandenburg e.v. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Förderprogramm: “Musische Bildung für alle”

Ein Weihnachtsgeschenk in Prosa
Auf Grundlage einer “Auslese 2016″ präsentierte Dr. Tanja Kasischke in der Vorweihnachtszeit in zehn Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Landkreis Dahme-Spreewald Kindern und Erwachsenen empfehlenswerte Kinderbücher. Was macht eigentlich gute Bücher aus? – lautete die ihren Veranstaltungen zugrunde gelegte Frage.
Förderer: Stiftung Dahme-Spreewald der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam

Autorenpatenschaften. Lesen und schreiben mit Profis
Mit einer dritten “Autorenpatenschaft” wurde in Brandenburg die Initiative des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise im Rahmen des Förderprogramms “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung” umgesetzt. Als Bündnispartner hatten zusammengefunden: der FBK-Landesverband, die Gemeindebibliothek und die Grundschule am Wald in Zeuthen. “Autorenpatin” für eine Zeuthener Kindergruppe war das ganze Jahr hindurch Yvonne Zitzmann; ihre Werkstätten liefen in 14-tägigem Turnus. Am 14.12.2016 fand in der Bibliothek eine gut besuchte Premiere des Buches statt, das unter Anleitung der Autorin entstanden war.
Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung

literatur.spiel.raum
Der FBK-Landesverband ist Kooperationspartner eines weiteren “Kultur macht stark”-Projektes unter Federführung des Vereins Soziale Stadt Potsdam e.V. Im Begegnungszentrum in der Gartenstadt Potsdam-Drewitz oskar führt Marikka Pfeiffer Kinder aus der Grundschule “Am Priesterweg” in regelmäßigen Zusammenkünften von Mai 2016 bis Juli 2017 an vielfältige Umgangsformen mit Texten und Bildern heran.
Förderer: Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V.

Eine Sprache – viele Kulturen
In Kooperation mit dem Institut für Germanistik an der Universität Potsdam lädt der Verband Träger/innen des Chamisso-Preises der Robert-Bosch-Stiftung nach Brandenburg ein. Die Gäste führen Autorenbegegnungen und Schreibwerkstätten mit Studierenden und – von diesen begleitet – mit Schüler/innen durch. Das komplexe Projekt im Zeitraum Herbst 2016 bis Sommer 2017 ist mit dem Seminar “Interkulturalität in der Kinder- und Jugendliteratur” verknüpft. Zum Projektende hin wird für künftige Literaturlehrer/innen eine Handreichung erarbeitet. Die Auftakveranstaltung mit Sudabeh Mohafez und Matthias Nawrat fand am 01.12.2016 in der Universität statt. Dieser folgten bereits Autorenbegegnungen und/oder Schreibwerkstätten mit Sudabeh Mohafez und Que Du Luu an zwei Potsdamer Gymnasien.
Förderer: Robert Bosch Stiftung